1983 übernahm Herbert Schulz die Steuerkanzlei von Walter Riesenbürger, die damals noch in der Coburger Löwenstraße ansässig war. Zusammen mit zwei Mitarbeiterinnen, die bereits bei Herrn Riesenbürger beschäftigt waren, wurden private, gewerbliche und freiberufliche Mandanten betreut.

1985 bot sich die Gelegenheit, in Rödental die Kanzlei von Kurt Knauer zu übernehmen. Anfang 1986 wurden beide Büros in der Ostlandstraße zusammengelegt und die Räume in Coburg aufgegeben.

Damit erweiterte sich das Einzugsgebiet Richtung Neustadt und Mitwitz und erfreulicherweise kamen einige neue Mandanten hinzu, so dass die Zahl der Mitarbeiter aufgestockt werden musste. Damit aber wurde das Büro zu klein, es wurde das jetzige Gebäude im Gustav-Freytag-Weg gebaut und 1989 bezogen.

Vor allem bedingt durch die Wiedervereineinigung wuchs die Kanzlei schnell weiter und derzeit werden 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

2009 erfolgte der Generationenwechsel, Herbert Schulz ging in den Ruhestand und Christian Schulz übernahm das Steuerbüro.